Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Nach der großartigen kämpferischen Leistung bei den pfälzischen Cross-Meisterschaften in Heltersberg trat Philipp Ullrich zusammen mit Wilhelm Storr auch bei den Rheinland-Pfalz Titelkämpfen im Querfeldeinlauf an. Beide scheuten nicht den weiten Anfahrtsweg nach Laubach im Hunsrück, wo die Landesmeisterschaften 2020 mit laufstarken Starterfeldern ausgetragen wurden.
Philipp Ullrich bewies auf dem durch die vielen Regenfälle total aufgeweichten Parcours erneut seine läuferischen Qualitäten im Gelände und erkämpfte sich auf der Langdistanz von 9.050 Metern den 5. Platz in einem erlesenen Läuferfeld in dem Pfalzmeister Tim Könnel nur Zweiter wird.
Wilhelm Storr startete bei den Senioren auf der Mittelstrecke von 5.430 Metern und wurde für seinen Einsatz mit dem Titel als Vizemeister M65 ausgezeichnet.
Stürmisches Wetter und Regen, die negativen Begleiterscheinungen beim „Donnersberglauf“, dem ersten Wertungslauf des Pfälzer Berglaufpokals 2020. Frank Wieg, der bei diesem Wetter eine Minute länger als letztes Jahr für die 7,2km mit seinen 418 Höhenmeter benötigte erreichte das Ziel nach 37:01 Minuten als Dritter der M45 (Jörg Rittershofer 45:58).

Beim „Auwaldlauf“ in Hördt gewann Rolf Theilmann, der über die 10km-Distanz zehn Sekunden nach Gerhard Zschaubitz ins Ziel einlief, seine Altersklasse. Knapp unter fünfzig Minuten blieb die noch in der Hauptklasse laufende Anne Elischer bei ihrem ersten Start für den TV Bad Bergzabern.
Ergebnisse aus Hördt:
5km: Ulrike Biehn-Keipp 34:40 Minuten, Ernst Brauer 35:18, Josefine Ernst 37:42
10km: Gerhard Zschaubitz 48:34, Rolf Theilmann 48:44, Anne Elischer 49:40/2.WHK, Elisabeth Wegmann 51:24/2.W55, Bärbel Fischer 73:23/2.W65
5km Walking: Inge und Rolf Wendelmuth

Der Fehler eines Streckenposten führte beim Stadtlauf in Eisenberg zu Topergebnissen, denn statt nach 10km, bzw. 5km erreichten die rund 300 Gestarteten das Ziel bereits einen Kilometer früher.
Als Drittschnellster der M60 erreichte Wilhelm Storr (40:23 Minuten) nach ca. 9.000m den Zeitnehmer am Marktplatz, es folgten Elisabeth Wegmann (45:38) und Edith Gärtner (57:54/3.W60). Über die ca. 4.000m platzierte sich Josefine Ernst (30:05) als Dritte in ihrer Seniorenklasse.

Für die Laufsportler bestehen in den nächsten Wochen leider keine Startmöglichkeiten mehr.
Auch der für den 25. April vorgesehene 33. Bad Bergzaberner Kurstadtlauf musste leider abgesagt werden,
weitere Infos unter: www.volkslauf-bad-bergzabern.de/kurstadtlauf-menue

     Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Philipp Ullrich:
trainingsfleißig und erfolgreich

Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Wilhelm Storr auf dem schweren
Cross-Parcours im Hunsrück

Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Frank Wieg kurz vor dem Ziel
am Ludwigsturm auf dem
Donnersberg

Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Bärbel Fischer startet in Hördt
über 10km

Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Rolf Theilmann beäugt kritisch
sein Präsent als Sieger der M65


     Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Gerhard Zschaubitz auf der
Laufstrecke durch den Auwald

      Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Ulrike Biehn-Keipp bei der
Siegerehrung in Hördt

      Bild: Die vorerst letzten Laufsportevents sind gelaufen

Kurz vor dem Start des
Eisenberger Stadtlaufes: v.li.
Josefine Ernst, Edith Gärtner,
Wilhelm Storr und Elisabeth Wegmann

              
Spannende Cross-Wettkämpfe

Einen abwechslungsreichen, aber auch anspruchsvollen Parcours hatte der TUS Heltersberg für die Durchführung der pfälzischen Cross-Meisterschaften 2020 abgesteckt. Mit insgesamt achtzehn Athleten, darunter erfreulicherweise auch neun jungen Leichtathleten der Klassen U20, präsentierte sich der TV Bad Bergzabern mit einem großen Starterblock.
Auf der Mittelstrecke über 4.620 Meter bewies wieder einmal Susanne Ullrich ihre läuferischen Qualitäten und belegte hinter der in der Pfalz unschlagbaren Josefa Mattheis den 2. Platz der Seniorenklasse W50.
Für den Titel des Pfalz-Seniorenmeister M65 musste sich Wilhelm Storr mächtig ins Zeug legen – gerade mal drei Sekunden trennten ihn von seinem Verfolger. Mit einem deutlichen Vorsprung von sechs Minuten erkämpfte sich der TVB auf der Langstrecke (9.240m) den Mannschaftsieg vor dem TSV Kandel und dem gastgebenden TUS Heltersberg. Zu diesem Erfolg haben Kiflom Sium als Gesamtzweiter, Philipp Ullrich (4.) und Johannes Ullrich (9.) beigetragen. Auf der ersten von sechs Runden konnte Kiflom Sium dem hohen Tempo des Gesamtsiegers Tim Könnel noch standhalten, danach sicherte er sich unbedrängt den zweiten Platz. Hart der Zweikampf dann um Platz drei zwischen Philipp Ullrich und Max Kirchbaum. Philipp machte über fünf Runden auf Tuchfühlung verfolgt von Max K. das Tempo und musste sich dann aber auf dem letzten Abschnitt nach dem plötzlichen Angriff seines hartnäckigen Verfolgers mit zwei Sekunden Abstand im Ziel als Vierter geschlagen geben. Mario Graf wurde gleich bei seinem ersten Start bei einem Geländelauf Pfalz-Seniorenmeister M40 und Frank Wieg Vizemeister der M45.
Ergebnisse:
4.620m: Susanne Ullrich 18:29 Minuten, Wilhelm Storr 19:11, Elisabeth Wegmann 22:59
9.240m: Kiflom Sium 28:44 (Senioren-Pfalzmeister M30), Philipp Ullrich 30:29, Johannes Ullrich 33:03, Frank Wieg 35:31, Mario Graf 35:40 und Jürgen Stattmüller 39:13

Die Woche zuvor fand mit dem 20km-Straßenlauf das Finale der Winterlaufserie in Rheinzabern statt. Wenige Stunden vor dem angekündigten Orkan „Sabine“ herrschten bis auf wenige windige Abschnitte eigentlich gute Laufbedingungen. Die auch von Susanne Ullrich genutzt wurden, denn mit ihrem Ergebnis von 1:29:50 Stunden für die 20km stand sie zum Abschluss der Serie nach dem erfolgreichen Abschneiden über die 10km- und 15km-Distanz als Zweitbeste der W50 auf dem Siegertreppchen. Überraschend dann die Auszeichnung von Edith Gärtner, die nach ihren drei Einsätzen bei der Winterlaufserie den 3.Platz der W65 belegt.
Weitere Ergebnisse:
20km: Wilhelm Storr 1:38:57, Gerhard Zschaubitz 1:40:27, Thomas Hoffmann 1:42:28, Roland Unselt 1:50:06 und Edith Gärtner 2:14:22
10km: Florian Hetzler 50:52 Minuten

Beim mit 350 Teilnehmern gut besuchten Waldlauf in Bad Dürkheim starteten Elisabeth Wegmann, Josefine Ernst und Ernst Brauer über die 5km-Distanz. Im hessischen Rodgau bewältigte Christian Hoffmann in fast gleich bleibendem Tempo die fünfzig Kilometer in 3:52:57 Stunden und lief bereits als 39. der 565köpfigen Teilnehmerfeldes ins Ziel.

Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Einige der erfolgreichen Cross-
läufer des TVB: v.li. Wilhelm
Storr, Frank Wieg, Johannes
und Philipp Ullrich, Kiflom
Sium, Susanne Ullrich und
Silas Seutemann

Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Johannes Ullrich kämpfte sich
trotz Problemen mit einem
Fersensporn tapfer über die
Langstrecke und trug mit seinem
Einsatz entscheidend zum
Mannschaftssieg bei

Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Kiflom Sium wird hinter dem
superschnellen Tim Könnel
nur Zweiter auf der Langstrecke

Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Frank Wieg schlägt sich
hervorragend beim Heltersberger
Crosslauf

Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Philipp Ullrich macht über fünf
Runden das Tempo für den stets
auf Tuchfühlung laufenden
Max Kirchbaum


Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Mario Graf testete sich erstmals
und erfolgreich auf einem
Crossparcours

     Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Seniorenläufer Wilhelm Storr
auch im Gelände ein flotter
Läufer

     Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Susanne Ullrich und
Pia Winkelblech laufen in
Heltersberg zeitgleich über
die Ziellinie

     Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Kurz vor dem Start zum 20km-
Lauf in Rheinzabern: v.li.
Gerhard Zschaubitz, Edith
Gärtner, Thomas Hoffmann
und Wilhelm Storr

     Bild: Spannende Cross-Wettkämpfe

Nach dem Zieleinlauf des
Bad Dürkheimer Fasching-
Waldlaufes: Elisabeth Wegmann,
Josefine Ernst und Ernst Brauer

    
Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Auch zum zweiten Durchgang der Winterlaufserie standen in Rheinzabern wieder fast 1.000 Läufer am Start.
Nach dem Auftakt über 10km im Dezember stand diesmal der Straßenlauf über die 15km-Distanz auf dem Programm.
Während Elisabeth Wegmann -die Seriensiegerin der W55 aus 2019- mit 1:15:43 Stunden ihre Ergebnisse der letzten Jahre erneut bestätigte, unterboten gleich drei der zehn TVB-Aktiven ihre bisherigen Bestzeiten.
Mit knapp drei Minuten den größten Sprung nach vorne machte dabei Roland Unselt auf jetzt 1:20:40 Stunden. Auffallend jedoch die Leistungssteigerung der beiden Dierbacher Susanne und Philipp Ullrich. Obwohl beide schon seit vielen Jahren erfolgreich mit guten Ergebnissen 15km-Wettbewerbe bestreiten, gelang es ihnen erneut ihre Bestmarken zu toppen.
Im flotten Kilometerschnitt von 3:32 Minuten trumpfte Philipp Ullrich mit der Zielzeit von 53:04 Minuten auf. Susanne Ullrich, die sich auf den letzten einhundert Metern noch gegen drei Konkurrentinnen im Spurt durchsetzte, lief nach 1:04:19 Stunden als 2. W50 über die Ziellinie. Mit 4:17 Minuten für den Kilometer war sie genau so schnell wie beim Silvesterlauf, wo sie über zehn Kilometer Saisonbestzeit lief.
Edith Gärtner, sie nimmt seit über dreißig Jahren am Laufgeschehen teil, zeigte sich nach mehrjähriger Pause an der Winterlaufserie mit ihrem Comeback von 1:40:26 Stunden nach dem Zieleinlauf sehr zufrieden.
Weitere 15km-Ergebnisse: Gerhard Zschaubitz 1:13:22, Stephan Zepp 1:13:26, Thomas Hoffmann 1:15:18, Wilhelm Storr 1:17:08 und Florian Hetzler 1:20:40. Im Rahmenwettbewerb über 5km vertraten Ruth Wünstel-Schiefer, Josefine Ernst, Ernst Brauer, Inge und Rolf Wendelmuth den Verein.

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Philipp Ullrich (Nr. 399) auf
dem zehnten Kilometer,
hier neben der Siegerin laufend

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Susanne Ullrich und Verena
Becker haben die letzten
Kilometer gemeinsam bestritten
und ein großartiges Ergebnis
herausgelaufen

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Roland Unselt läuft über 15km
mit Bestzeit ins Ziel

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Gerhard Zschaubitz und Florian
Hetzler nach dem Zieleinlauf

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Thomas Hoffmann hat nach vielen
Teilnahmen an der Winterlaufserie
beste Streckenkenntnisse

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Edith Gärtner und Wilhelm Storr,
das perfekte Läuferpaar

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Auf den letzten fünfzig Metern
kann sich Susanne Ullrich
im Spurt durchsetzen

Bild: Mit Bestleistungen ins neue Jahr gestartet

Elisabeth Wegmann mit ihrem
typischen „Winter-Outfit“
kaum erkennbar