Abgespecktes Laufangebot in Rülzheim

Normalerweise bietet die LG Rülzheim bei ihrem „Südpfalz-Lauf“ die Möglichkeit bei vier Wettbewerben an den Start zu gehen, was in den Vorjahren auch immer zu ansehnlichen Teilnehmerfeldern geführt hat. Um aber am Tag der Veranstaltung nicht die Gefahr einzugehen, kurzfristig aufgrund der Corona-Lage die Planungen wieder über den Haufen werfen zu müssen, hat sich die Rülzheimer Laufgruppe entschieden nur einen Start über die 10km-Distanz anzubieten. Die knapp zweihundert Läufer die die beliebte Waldlaufstrecke in Angriff nahmen, waren nicht nur dafür dankbar endlich wieder einen Wettbewerb zu bestreiten, sondern auch für die vorbildliche Organisation des Veranstalters.
Eindrucksvoll wieder einmal die Laufleistung von Philipp Ullrich, der mit einem Kilometerschnitt von 3:40 Minuten über die Waldwege stürmte und bereits nach 36:29 Minuten als Dritter des gesamten Läuferfeldes das Ziel erreichte. Sehenswert auch der Auftritt von Susanne Ullrich, denn mit dem Resultat von 44:31 Minuten gewann sie mit großem Vorsprung ihre Altersklasse (Volker Kerth 46:30, Werner Schimpf 53:27/2.M75 und Walter Schimpf 63:07).
Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen tags zuvor 103 Läufer in Dahn über 5km und 10km an den Start. Der Trail-Parcours über 10.200 m vorbei an der Burg Alt-Dahn mit seinen 260 Höhenmetern ist zwar abwechslungsreich, verlangt aber auf den oft recht schmalen Pfaden volle Konzentration. Bei der Siegerehrung wurden Ramona Braun (59:04 Minuten) als Zweitschnellste der W40 und Elisabeth Wegmann (63:37) für ihren 2.Platz in der W50 ausgezeichnet. Die Brüder Christoph und Stefan Zepp (51:50) liefen in flottem Tempo die gesamte Strecke gemeinsam (Mario Graf 45:35 und Thomas Hoffmann 58:38).
Stetig bergauf und bergab führte der Trail beim „1. Hexxepäddle-Lauf“ in Lemberg, wo Philipp Ullrich die 10.660 m lange Waldlaufstrecke mit ihren 310 Höhenmeter als Sieger der Hauptklasse in 49:49 Minuten bewältigte (Bernd Butterling über 5km/150HM in 49:06/1.M80).

Die nächsten Startmöglichkeiten, siehe   Presseberichte  Laufveranstaltungen

…
Nach dem Zieleinlauf in Dahner Kurpark: v.li. Stefan und Christoph Zepp, Thomas Hoffmann, Elisabeth Wegmann, Mario Graf und Ramona Braun

… … …
Die Brüder Walter und Werner Schimpf seit Jahren wieder einmal gemeinsam bei einem Laufevent präsent
Rülzheim: Susanne Ullrich sieht man den Spaß am Laufen an
Dahn: Elisabeth Wegmann auf dem zweiten von zehn Kilometern

… …
Dahn: Für Thomas Hoffmann war es der erste Start seit der Saison 2019
Dahn: Ramona Braun – am liebsten läuft sie im Wald

Lauferfolge am Wörther Badepark

Nachdem die VLG Maximiliansau den alljährlichen „Rhein Volkslauf“, der mit seinem breiten Laufangebot immer ein großes Starterfeld verzeichnete, wegen der Pandemie 2020 und 2021 absagen musste, nutzte der Verein die ab Juli bestehenden Lockerungen der Corona-Vorschriften zu einem neuen Veranstaltungsformat. Mit einem 10km-Waldlauf mit Start und Ziel am Wörther Badepark wollte der erfahrene Veranstalter den Läufern endlich wieder einen Wettkampf ermöglichen. Während in anderen Bundesländern die Volksläufe im August wieder einen enormen Zuspruch erfahren, sind die pfälzischen Laufsportler eher noch zurückhaltend. Leider nur 114 Aktive konnten am Start verzeichnet werden. Gleichwohl ist die Erfolgsbilanz der sechs TVB-Starter sehr positiv. Denn nach dem unangefochtenen Sieger Tim Könnel lief nach zehn Kilometern Johannes Ullrich nach 34:01 Minuten als Zweitschnellster und sein Bruder Philipp nach 37:15 Minuten als Vierter über die Ziellinie. Völlig überraschend das großartige Ergebnis von Daniel Metz, der bei seinem ersten „10er“ die Ziellinie bereits nach 41:26 Minuten überquerte.
weitere Ergebnisse:
Wilhelm Storr 45:52/1.M65, Hans-Gerd Zänker 48:22 und Bernd Butterling 74:45/1.M80

Auch der TV Hinterweidenthal präsentierte sich bei seinem „1. Hexxepäddle-Lauf“ mit neuer Strecke. Aber auch hier wurde der Veranstalter für seinen großen Aufwand zugunsten der Läufer mit insgesamt nur 96 Teilnehmern nicht belohnt. Auf den sehr anspruchsvollen Trailparcours nahmen vom TVB über 10,5km Mario Graf (54:25/3.M40) und auf der 5km-Distanz Bernd Butterling (49:50) teil.

Die nächsten Startmöglichkeiten, siehe   Presseberichte  Laufveranstaltungen

…
Kurz vor dem Start am Badepark: v.li. Johannes und Philipp Ullrich, Wilhelm Storr

… … …
Daniel Metz feiert einen gelungenen Einstand auf der 10km-Distanz
Bernd Butterling in Wörth und Hinterweidenthal am Start
Hans-Gerd Zänker in Wörth seit langer Zeit wieder einmal am Start

Die ersten Laufwettbewerbe nach langer Pause

Leider nur zögerlich wagen sich die regionalen Laufveranstalter trotz der Corona-Lockerungen wieder an die Organisation der beliebten Laufwettbewerbe. Denn jede sportliche Veranstaltung braucht eine gewisse Vorbereitungszeit und wer weiß schon wie die Situation der Neuinfektionen in vier Wochen aussieht.
Der Sportverein Spirkelbach traute sich zur Freude der vielen Laufsportler als Erster unter Beachtung der aktuellen Hygienevorschriften an die Ausrichtung seines „Höllenberg-Trails“. Über 400 Läufer und Mountainbiker bewunderten mit welchem Aufwand dieser Dorfverein sein Sportevent gestaltete. Allein im Hauptwettbewerb über 10.600 Meter, dessen Parcours meist über Single-Trails ständig bergauf und bergab führte und 340 Höhenmeter aufwies, starteten 200 Läufer.
Ergebnisse:
1.000m: Sophie Braun 4:53 Minuten und Leni Brod 5:37
5.000m: Florian Hetzler 33:31
10.600m: Philipp Ullrich 54:23, Mario Graf 56:08, Frank Wieg 60:30, Wilhelm Storr 70:25, Ramona Braun 78:35 und Elisabeth Wegmann 84:42


Bereits eine Woche später hatten die Läufer erneut die Gelegenheit sich zu testen, ob das monatelange Training ohne Wettkampf Früchte getragen hatte.
Der elsässische Verein AC Lauterbourg hatte zu seinem „6. Ronde des Mouettes“ mit Start und Ziel am Badesee eingeladen und über 200 große und kleine Läufer nahmen dieses Angebot sehr gerne an. Im Hauptlauf über neun anspruchsvolle Kilometer um den See und durch Lauterbourg nahmen auch sechs Läufer des TV Bad Bergzabern teil. Mit Susanne Ullrich, Wilhelm Storr und Johannes Ullrich wurden gleich drei TVB-Läufer für ihre guten Platzierungen ausgezeichnet. Insbesondere Johannes Ullrich bewies eine tolle Tagesform, denn auf den letzten zweihundert Metern lieferte er sich einen packenden Wettkampf. Mit einem Abstand von gerade mal drei Sekunden musste er sich dann aber letztendlich mit dem 4.Platz im Gesamtklassement zufriedengeben.
Ergebnisse:
9.000m: Johannes Ullrich 32:07 Minuten, Philipp Ullrich 34:12, Susanne Ullrich 40:53, Wilhelm Storr 42:02, Marion Müller und Joao Freire 49:29

…

Frank Wieg, Sophie und Ramona Braun: drei Dörrenbacher in Spirkelbach am Start


… … … …

Spielerisch bewältigt Elisabeth Wegmann diesen Anstieg
Mario Graf läuft selbstsicher auch auf schwierigem Parcours
Obwohl anstrengend läuft Wilhelm Storr lächelnd den Berg hinauf ???
Johannes Ullrich (Nr.572) läuft in der Spitzengruppe mit


… … …

Susanne Ullrich läuft in Lauterbourg als Zweitschnellste ihrer Klasse ins Ziel
Gemeinsam die 9km-Runde gedreht: Marion Müller und Joao Freire
Kraftvoller Laufstil von Philipp Ullrich